Kai Kühn, www.kuehntactical.com

„Der Selbstverteidigungsschirm hat mich überzeugt. Nachdem ich den Schirm intensiv auf seine Stabilität und seine Einsatzfähigkeit für die Selbstverteidigung geprüft habe, kann ich den Schirm vorbehaltlos weiterempfehlen. Vor allem für Praktizierende von Kampfkünsten, Kampfsportarten und Selbstverteidigungssystemen, die den Einsatz von Stöcken in Notwehrsituationen trainieren, bietet der Schirm viele Vorteile.

Er ist äusserst stabil verarbeitet und hat ein sehr gutes Gewicht. Der solide Knauf und die robuste Schirmspitze lassen sich sehr gut zum Schlagen und Stechen einsetzen. Sobald man den Schirm in die Hand nimmt, spürt man, dass man damit sehr gut arbeiten kann und dass er als ein mächtiges Hilfsmittel zur Selbstverteidigung eingesetzt werden kann.

Dieser Schirm ist eine sehr gute und vor allen Dingen legale Alternative zu vielen anderen Hilfsmitteln oder Waffen zur Selbstverteidigung. Da es sich dabei im Grunde „nur“ um einen soliden Regenschirm handelt, ist der Besitz und das Führen des Schirmes legal.

Erfahrene Kampfkünstler finden in dem Selbstverteidigungsschirm einen unauffälligen und nicht-martialischen Begleiter, mit dem sie in Notwehrsituationen von den Vorteilen ihres Waffentrainings profitieren können.

Da es sich um einen unauffälligen und unbedrohlichen Regenschirm handelt, wirkt dieser in Konfliktsituationen nicht gleich als Bedrohung für den Aggressor. Dadurch werden deeskalative Maßnahmen nicht geschmälert. Sollte eine Gegenwehr notwendig werden, wird aus dem harmlosen Regenschirm überraschend ein effektives Hilfsmittel zur Selbstverteidigung.

Weniger erfahrene Personen können, durch entsprechendes und qualifiziertes Training, ihre Wehrhaftigkeit durch den konsequenten Einsatz des Schirmes deutlich steigern.“

Kai Kühn

Kai Kühn